Die besten Barf-Shops in Essen

Für ein langes und erfülltes Leben ist eine ausgewogene Ernährung äußerst wichtig. Das gilt auch für unsere Haustiere. Für Hunde und Katzen findet sich im Fachhandel eine üppige Auswahl an industriell gefertigten Futtersorten. Diese entsprechen leider zumeist nicht dem, was für eine natürliche Ernährung nötig ist. Deshalb wird immer mehr auf Frischfutter gesetzt. Mehr und mehr Tierbesiter steigen auf Barf um. Sogar in kleinen Städten gibt es die Barf Shops, die für eine Top-Erfahrung sorgen. Wenn du auch mit dem Gedanken spielst, deinen Liebling zu barfen, dann wirst du in Essen eine Reihe von hervorragenden Barf Shops finden. Der Happy Pet Club hat sich die Barf Shops in Essen angesehen. Dabei fiel vor allem die kompetente Beratung auf. So zeigen Test Berichte, dass die Teams in den Essener Barf Shops viel Kompetenz besitzen.

Der Happy Pet Club hat sich einige Barf Shops angeschaut – in dieser Übersicht findet ihr einige der besten Barf Shops vor, bei denen Tierbesitzer top Erfahrungen gemacht haben. Tierhalter, die sich für das Barfen interessieren, können sich in den Barf Shops Essen professionell und umfassend beraten lassen. Insbesondere beim Barfen ist es essenziell, denn ohne die richtigen Kenntnisse wird es schnell zu gesundheitlichen Problemen kommen.

Worum handelt es sich bei BARF?

»Born Again Raw Feeders« und »Bones and Raw Foods« sind zwei Begriffe, die zeigen, dass BARF aus Amerika kommt und es sich hier um eine sehr natürliche Ernährungsweise handelt. Bei BARF kommt es darauf an, die Ernährung so natürlich wie möglich zu gestalten. Dabei stand die Ernährung von Wölfen und Wildhunden Pate. Das Futter besteht aus Fleisch, Knochen, Fisch, Innereien, dazu werden aber auch Obst und Gemüse gemischt. Die einzelnen Komponenten können so kombiniert werden, dass sie den Bedürfnissen deines Lieblings komplett entsprechen. Testergebnisse zeigen, dass die Beratung in den Essener Barf Shops dabei eine sehr große Hilfe ist. So hast du einen direkten Einfluss auf die Futterzusammensetzung.

Auf den Inhalt kommt es an

Barf-Futter zusammenzustellen, das ist nicht sehr schwer. Es gibt in der Regel zwei Mischverhältnisse. Entweder 80 Prozent Fleisch und 20 Prozent Obst und Gemüse oder eine 70 zu 30 Verteilung. Der Großteil des Futters besteht aus durchwachsenem Fleisch, Blättermagen oder Pansen. Der Fleischanteil sollte zudem aus 10 bis 15 Prozent fleischiger Knochen und Innereien bestehen. Dabei ist zu beachten, dass auf keinen Fall rohes Schweinefleisch gefüttert werden darf. Diese Zusammensetzung sorgt dafür, dass dein Tier alle wichtigen Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe über seine Nahrung aufnehmen kann. Die genaue Zusammensetzung des Futters kann zudem mit dem Team im Barf Shop entwickelt werden. Die Teammitglieder wissen, welche Lebensphasen welche Ansprüche stellen und du kennst deinen Liebling besser als jeder andere. So könnt ihr sogar Allergien und andere hohe Ansprüche bei der Futterzusammensetzung berücksichtigen. Dadurch bekommt dein Tier eine natürliche Ernährung, die zugleich auch einen Vorteil für seine Gesundheit mit sich bringt.

Vor- und Nachteil bei BARF

Der wichtigste Vorteil bei Barf ist, dass du genau weißt, woraus das Futter besteht und was dein Tier braucht. Es gibt aber auch Kritik an dieser Ernährungsweise. So wurden die positiven Effekte des Futters noch nicht wissenschaftlich erwiesen. Ein anderer Kritikpunkt betrifft die Hygiene, diese Kritiker fürchten, dass Keime übertragen werden. Doch eine normale Küchenhygiene sorgt dafür, dass Bakterien und Keime im Schach gehalten werden. Ein weiterer Vorteil beim Barfen ist die Möglichkeit, genau auf die Bedürfnisse des Tieres einzugehen. Das ist aber auch der Ansatzpunkt für Kritiker, die darauf hinweisen, wie wichtig eine ausgewogene Futterzusammensetzung ist. Sie befürchten eine Mangelernährung. Testberichte zeigen jedoch, dass die Essener Barf Shops auch in dieser Hinsicht für Top Erfahrungen sorgen können, da ihr Personal sehr gut geschult ist.

Darauf sollte beim Barfen geachtet werden

Industriell gefertigtes Tierfutter hat heutzutage einen schlechten Ruf. Dadurch gewinnt Barf an Reiz. Diese Ernährungsform ist anfangs ein wenig aufwändiger. Zusammen mit dem Team in den besten Barf Shops Essens ist aber auch das kein Problem. Das Personal hilft dir gern dabei, einen Ernährungsplan zu entwickeln, der nicht zu viel Zeit in Anspruch nimmt. Zusammen könnt ihr das Futter zusammenstellen, das deinem Tier guttun wird. Zum Glück gibt es in der Stadt einige Anlaufstellen, die dir bei der natürlichen Ernährung deines Schatzes helfen werden. Das sind die Anlaufstellen, deren professionelle Beratung für sehr gute Erfahrungen sorgt. So wird Barfen professionell und dein Tier erhält das Futter, das es auch verdient hat.