Die besten Barf-Shops in München

Damit Haustiere ebenfalls ein langes und glückliches Leben haben können, ist die Ernährung von großer Bedeutung. Im Handel sind viele Tierfuttersorten im Angebot, jedoch entsprechen viele von ihnen nicht der natürlichen Ernährungsweise, die für Hunde und Katzen so wichtig ist. Daher setzen immer mehr Tierbesitzer auf Frischfutter. So ist der Umstieg auf Barf immer häufiger das Mittel der Wahl. Denn Top Erfahrungen und Test Berichte weisen ebenfalls darauf hin, dass eine natürliche Ernährung enorm viele Vorteile hat. Deshalb finden sich in vielen Städten heute schon Barf Shops, deren Zahl stetig steigt. Selbst in kleinen Ortschaften kann man daher gebarftes Futter kaufen oder sich sogar selbst zusammenstellen. Der Happy Pet Club hat sich daher auch in München die besten Barf-Shops angesehen, in denen Tierbesitzer Top Erfahrungen gemacht haben. In diesen Shops werden die Kunden eingehend beraten. Das ist beim Barfen besonders wichtig, sonst können gesundheitliche Probleme die Folge sein.

Der Happy Pet Club hat sich einige Barf Shops angeschaut – in dieser Übersicht findet ihr einige der besten Barf Shops vor, bei denen Tierbesitzer top Erfahrungen gemacht haben. Tierhalter, die sich für das Barfen interessieren, können sich in den Barf Shops Köln professionell und umfassend beraten lassen. Insbesondere beim Barfen ist es essenziell, denn ohne die richtigen Kenntnisse wird es schnell zu gesundheitlichen Problemen kommen.

BARF: Eine natürliche Welt des Futters

BARF kommt aus Amerika. Zunächst war es die Abkürzung für »Born Again Raw Feeders«, später setzte sich die Beschreibung »Bones and Raw Foods« durch. Damit wird die Ernährungsmethode recht schön umschrieben, denn das Barf-Futter orientiert sich an der Ernährungsweise von wildlebenden Wölfen und Hunden. So besteht das Futter aus frischem, teils auch tiefgekühltem Fleisch, Fisch, Innereien und Knochen. Außerdem werden auch Obst und Gemüse dem Futter zugegeben. Dabei ist die Zusammensetzung besonders wichtig. Zum Glück weisen Testberichte darauf hin, dass in den Münchner Barf-Shops die Beratung besonders eingehend ist, sodass die Futterzusammenstellung kein Problem mehr ist. Die jahrtausendalte Ernährungsweise bringt für viele Halter den Vorteil, dass sie wissen, dass ihre Lieblinge natürlich und gesund ernährt werden. Da das industrielle Futter einen zunehmend schlechten Ruf hat, wird die natürliche Ernährung immer populärer.

Auf die richtige Zusammensetzung achten

Barf scheint nur auf den ersten Blick kompliziert zu sein. Doch wenn die richtige Zusammensetzung erst einmal gefunden wurde, ist die Zusammenstellung des Futters leicht. Empfohlen wird ein Fleischanteil von 80 Prozent, der mit 20 Prozent Gemüse und Obst ergänzt wird. Die 70 zu 30 Aufteilung ist aber ebenfalls nicht selten zu finden. Der Fleischanteil sollte aus Fleisch, Pansen oder Blättermagen bestehen, zudem sollte er 10 – 15 % an Innereien und fleischigen Knochen enthalten. Mit dieser Zusammenstellung erhält dein Liebling all die lebensnotwendigen Mineralien, Vitamine und Ballaststoffe. Diese Aufteilung ist aber nur eine Richtlinie. Da du beim Barfen das Futter selbst zusammenstellst, kannst du ebenfalls die individuellen Bedürfnisse deines Lieblings mit einkalkulieren. Alter, Lebensweise und der Gesundheitszustand deines Tieres können ebenfalls berücksichtig werden. In Münchens Barf-Shops wirst du mit Sicherheit Top-Erfahrungen machen können, denn ihre Teams werden dich fachkundig beraten. Dabei können sogar Nahrungsmittelunverträglichkeiten berücksichtigt werden.

Die Vor- und Nachteile beim Barfen

Auch wenn es in Bezug auf das Barfen viele positive Test Berichte gibt, gibt es ebenfalls Kritik. Denn es gibt leider noch keinen wissenschaftlichen Nachweis über die positiven Effekte des Barf-Futters. Außerdem muss genau auf die Zusammensetzung des Futters geachtet werden, da sonst eine Mangelernährung die Folge sein könnte. Zudem befürchten viele Hundebesitzer, dass durch das rohe Fleisch Keime und Bakterien übertragen werden können. Bei einer normalen Küchenhygiene besteht jedoch keine Gefahr der Übertragung. Die Vorteile des Barfens liegen vor allem darin, dass das Futter genau auf die Bedürfnisse des Tieres abgestimmt werden kann. Je nach Jahreszeit, Alter und Lebensweise des Tieres kann eine optimales Barf-Futter zusammengestellt werden. Außerdem wird das gebarfte Futter besser gekaut und dient damit der Zahngesundheit.

Das ist wichtig beim Barf

Beim Barfen kommt es vor allem auf eine optimale Futterzusammensetzung an. In Münchens Barf-Shops wirst du mit Sicherheit sehr gut beraten werden. Denn Testberichte zeigen, dass man sich in den besten Barf Shops in München Zeit für dich nimmt. So kannst du zusammen mit dem Team eine Futterzusammenstellung entwickeln, die mehr als nur ein Tierfutter ist. Die Top-Erfahrungen in Münchens Barf-Shops zeigen, dass sich hier Futterzusammenstellungen entwickeln lassen, die individuell auf die Bedürfnisse des Tieres abgestimmt sind.