Die besten Hundekitas in Hannover

Die Bezeichnung Hundekita bedeutet „Hunde Kindergarten“. Das ist für Hunde zwar nicht ganz korrekt, hat aber seine Berechtigung, da in einer Kita für Hunde die Vierbeiner versorgt und umsorgt werden wie kleine Kinder.

Eigentlich möchte kein Hundebesitzer seinen Hund extern betreuen lassen. Dafür hat er das Tier viel zu gern und möchte es deshalb auch immer um sich haben. Doch das ist den meisten berufstätigen Hundebesitzern nicht möglich, da die wenigsten Arbeitgeber Hunde in der Firma dulden. Auch bei vielen Terminen und Großveranstaltungen heißt es zunehmend: „Nur ohne deinen Hund.“

Deshalb macht es Sinn, schon vor der Anschaffung eines Hundes Ausschau nach einer geeigneten Hundebetreuung zu halten.

Wie kann ich mir eine Hundebetreuung in Hannover vorstellen?

In Hannover ist das Angebot an Hundebetreuung breit gefächert. Es bieten verhältnismäßig viele Privatpersonen ihre Hilfe als Hundesitter an. Diese Tendenz dürfte sich aus der vermehrten Nachfrage durch die Messetage entwickelt haben. Hundesitter sind in vielen Fällen eine gute Wahl, vor allem, wenn ein Hund schon älter ist und extrem personenbezogen. Für ihn würde eine Hundetagesstätte eher keine gute Alternative darstellen.

Wenn du also einen Hund hast und an eine externe Betreuung denkst, solltest du in jedem Fall die Eigenarten deines Vierbeiners berücksichtigen. Vielleicht wünscht er sich soziale Kontakte zu anderen Hunden und vielleicht möchte er mit ihnen herumtoben. Möglicherweise ist er aber noch zu jung und zu verspielt.

Wenn du der Meinung bist, dass eine Kita für Hunde der geeignete Betreuungsplatz ist, solltest du nicht gleich bei der erstbesten Tagesstätte unterschreiben, ohne dich genau darüber informiert zu haben, was deinen Hund in der Hundetagesstätte erwartet. Denn vorher sind noch grundlegende Fragen zu klären wie beispielsweise die nach der personellen Besetzung und den hygienischen Zuständen. Immerhin geht es bei deinem Hund um ein empfindsames, hilfloses Geschöpf, für dessen Wohlergehen in der Hundetagesstätte du schon im Vorfeld einiges bewirken kannst.

Eine gute Tagesstätte in Hannover betreut, schult und erzieht deinen Vierbeiner, und deshalb stimmen dann auch die Rahmenbedingungen wie beispielsweise die Hygienebedingungen, die tierärztliche Versorgung und der respektvolle und verständnisvolle Erziehungsstil.

Der Hundekita-Tag an sich läuft geregelt und nach einem Tagesprogramm ab, das im Großen und Ganzen bei allen Hundetagesstätten ähnlich abläuft. Dabei werden die Hunde in verschiedenen Bereichen gefordert. Sie können im Innenbereich spielen, im eingezäunten Außenbereich herumtoben oder je nach Wetterlage auch planschen oder ihr Spiel ins Hundezimmer verlegen, wenn es regnet. Es gibt Rückzugsorte, wo sie entspannen und ausruhen können oder sie treten in Interaktion mit ihrem Betreuer. Die Hundepfleger sind zwar ständig anwesend und beobachten das Geschehen, bleiben aber im Hintergrund, es sei denn, sie müssen gerade korrigierend bei einer Hundestreiterei eingreifen. Viele Hunde mögen das Trainingsspiel, bei dem ihre kognitiven Fähigkeiten gefördert werden und ihre Kita-Bezugsperson sich intensiv um sie kümmert.

Manche Tagesstätten bieten zudem eine Behandlung im Hundesalon an. Wenn dein Hund mal wieder ein Bad benötigt, wäre eine Pflege im Hundesalon sicherlich eine schöne Alternative zum überschwemmten Badezimmer.

Bei welcher Betreuungsform fühlt sich mein Hund am wohlsten?

Ist dein Hund eher ruhig und möchte nicht viel Trubel um sich herum haben, könnte ihn eine Hundetagesstätte möglicherweise überfordern. Dann wäre er vielleicht besser in einer kleinen Hunde-Pension untergebracht oder bei einem Hunde-Sitter, der ihn ebenfalls sehr gut betreuen und fördern wird.

Ist dein Hund nach deiner Einschätzung eher ein Kita-Hund, der gerne mit anderen Hunden spielt und für den ausgiebiges Herumtoben das größte ist, dann stellt sich eigentlich nur noch die Frage nach einer guten Kita für Hunde. Für die Vorauswahl können dir Erfahrungsberichte anderer Hundebesitzer aus Hannover helfen. Sie sind zwar nicht immer objektiv, geben aber gute Anhaltspunkte bezüglich der eigenen Anforderungen an eine Hundetagesstätte und wenn darunter sogar Top-Erfahrungen mitgeteilt werden, könnte sich ein Probe-Tag in der favorisierten Hunde-Kita lohnen.

Wie erkenne ich eine gut geeignete Hundekita?

Da es in Hannover sehr gute, gute und weniger gute Hundekitas gibt, solltest du dir Zeit nehmen und Hundetagesstätten vergleichen. Am besten wäre es, wenn du einen Probe-Tag vereinbarst. Vom Tagesprogramm her ähneln sich die Tagesstätten zwar sehr, aber es gibt dennoch feine Unterschiede in der tiergerechten Ausgestaltung. Es macht beispielsweise einen Unterschied, ob der Rückzugsraum im Winter beheizt ist oder nur mit einer Decke ausgelegt wird. Auch gibt es Unterschiede beim betreuenden Personal. Es kann ausschließlich aus Fachkräften bestehen oder überwiegend aus ungelernten Aushilfen.

Die Hygienebedingungen können nicht oft genug erwähnt werden. Ebenso ist es wichtig, dass die medizinische Seite beachtet wird, indem vor der Aufnahme in die Kita ein Impfpass vorzulegen ist und eine Wurmkur nachgewiesen werden muss. Es sollte auch möglich sein, dass die Hundepfleger notwendige Medikamente ordnungsgemäß verabreichen. Ebenfalls positiv zu werten wäre eine tierärztliche Versorgung.

Achte vor allem auf das Verhalten der anwesenden Hunde untereinander und in Aktion mit dem Betreuer. Machen sie einen aufgeweckten und entspannten Eindruck? Spielen sie miteinander und begrüßen sie den Hundepfleger freundlich? Zeigen sie Zutrauen? Steht ein Hund abseits und wirkt traurig? Letzteres kann allerdings auch eine kurze Momentaufnahme sein, weshalb es sinnvoll sein kann, noch einen zweiten Rundgang durch das Gebäude zu machen. Hat sich bis dahin noch nichts für den abseitsstehenden Hund geändert, könntest du einen Pfleger darauf ansprechen.

Ganz wichtig ist auch, zu wissen, für wie viele Hunde ein Betreuer zuständig ist. Im Normalfall sollte er fünf bis sechs Hunde betreuen.

Hast du nach dem Probe-Tag einen positiven Eindruck gewonnen, ist die Tagesstätte wahrscheinlich die Richtige für deinen Hund.