Es gibt viele Tierärzte in Bern, die die Auswahl gar nicht so leicht machen. Denn es gibt nicht nur Qualitätsunterschiede, sondern auch die Verständigung mit dem Tierarzt funktioniert nicht immer gleich gut. Damit du jedoch einen guten Tierarzt finden kannst, hat der Happy-Pet-Club eine Liste mit den besten Bewertungen der Tierärzte in Bern erstellt. So sparst du viel Zeit und hast einen guten Überblick. Bei uns erhältst du Informationen zu den Top-Tierärzten in Bern. Die meisten Tierärzte haben kurze Wartezeiten und du erreichst sie gut mit Bus, Bahn oder dem Auto. Die liebevolle Behandlung von den Top-Tierärzten in Bern ist genau richtig für deinen Liebling. Ein weiteres Kriterium ist die Ausstattung der Tierarztpraxis sowie der spezialisierte Schwerpunkt der Praxis.

Keine Einträge gefunden

Leider wurden keine Einträge gefunden. Bitte ändere deine Suchkriterien und versuche es erneut.

Google-Karte nicht geladen

Es ist leider unmöglich die Google-Maps-API zu laden.

Welche Fähigkeiten sollte ein guter Tierarzt besitzen?

Die meisten Tiere gehen nicht gerne zum Tierarzt. Es ist selten eine angenehme Angelegenheit. Deshalb ist die Atmosphäre der Tierarztpraxis sehr wichtig. Ein guter Tierarzt ist respektvoll und freundlich und nimmt sich Zeit für dich und deinen tierischen Freund. So werden auch all deine Fragen beantwortet und die Behandlung wird verständlich erklärt. Außerdem hat eine gute Tierarztpraxis hat kein überfülltes Wartezimmer, da sich die Stimmung vieler aufgeregter Tierbesitzer und Tiere eine beklemmende Atmosphäre erzeugt. Daher wunder dich nicht, wenn kaum jemand im Wartezimmer sitzt. Wenn du dich für einen Tierarzt entscheidest, beachte die Öffnungszeiten auch am Wochenende oder bei Notfällen. Wenn dein Haustier ein anderes spezielles Behandlungsgebiet benötigt, sollte dir ein guter Tierarzt die Adresse seiner Kollegen geben.

Praxisalltag und Aufgaben des Tierarztes in Bern

Tierärzte sind in erster Linie für die Untersuchung, Betreuung und Pflege kranker sowie gesunder Tiere verantwortlich. Auch die Vorbeugung von Krankheiten gilt als wichtiger Teil des Alltags. Es kann in einer Tierarztpraxis sehr stressig werden, oft lässt sich das kaum verhindern. Um dem Stress so gut wie möglich entgegen zu wirken, arbeiten Tierärzte eng mit ihrem Team zusammen, um eine gute Organisation und Arbeitsatmosphäre gewährleisten zu können. Dieses Team besteht oft aus weiteren Tierärzten und Tierarzthelferinnen. Tätigkeiten eines Tierarztes sind unter anderem Impfen des Tieres, Vorsorgeuntersuchungen, chirurgische Eingriffe und vieles mehr. Sie besitzen Geduld und Einfühlungsvermögen und können auf dein Tier eingehen.

Worauf solltest du achten?

Dein Haustier sollte sich wohl fühlen. Das Team der Tierarztpraxis sowie der Tierarzt selbst nimmt sich Zeit. Die Praxis erreichst du gut. Die Öffnungszeiten sind übersichtlich und angenehm. Hierzu gehören Öffnungszeiten am Nachmittag wie Abend, aber auch am Wochenende. Der erste Eindruck zählt. Wenn du die Tierarztpraxis betrittst, solltest du eine freundlich wirkende Atmosphäre wahrnehmen und von der hellen Gestaltung der Räumlichkeiten eingeladen werden. Wirkt die Tierarztpraxis schon beim ersten Betreten hygienisch und gepflegt, vermittelt das Sicherheit und Seriosität. Wenn du im Eingangsbereich sonnig vom Personal empfangen wirst, ist auch das ein Zeichen für eine gute Tierarztpraxis. Denn an der Laune und Ausstrahlung des Personals kann man eine kompetente Praxis erkennen, da dies im positiven Fall auf eine gute Struktur, Arbeitsteilung und Zeitplanung hinweist. Daher sollte das Wartezimmer der Tierarztpraxis nicht überfüllt sein und die Luft nicht von Stress durchzogen. Des Weiteren wären eine breit gefächerte Ausstattung und moderne Technik wünschenswert.