Die besten Tierärzte in München

In München gibt es unglaublich viele Tierärzte. Bei der großen Auswahl ist es nicht leicht, sich für einen guten Tierarzt zu entscheiden. Wie bei allen Berufen gibt es Qualitätsunterschiede, welche wir probieren für euch heraus zu filtern. Wir haben für euch und euren Vierbeiner einige der besten und erfahrensten Tierärzte zusammengestellt. So könnt ihr euch die Mühe sparen, stundenlang die besten Tierärzte in München zu vergleichen.

Keine Einträge gefunden

Leider wurden keine Einträge gefunden. Bitte ändere deine Suchkriterien und versuche es erneut.

Google-Karte nicht geladen

Es ist leider unmöglich die Google-Maps-API zu laden.

Wir als Happy Pet Club haben es uns zur Aufgabe gemacht, die besten Tierärzte in München für euch heraus zu suchen. Heute sind wir im Raum München für euch unterwegs und trennen die Spreu vom Weizen.

Kriterien für einen guten Tierarzt in München

Auf der Suche nach einem guten Tierarzt kannst du dich an folgenden Punkten orientieren:

  1. Großes Einfühlungsvermögen beim Arzt. Er geht respektvoll und freundlich mit dir und deinem Tier um
  2. Die Behandlung erfolgt ohne Zeitdruck
  3. Beständige Fortbildungen des Tierarztes garantieren dir, dass der Arzt sein Fachwissen fortlaufend erweitert
  4. Der Arzt praktiziert schon ein paar Jahre oder gar Jahrzehnte
  5. Eine Spezialisierung auf ein Fachgebiet ist ein weiteres Indiz für einen kompetenten Tierarzt
  6. Die Praxis ist gut erreichbar und verfügt über ausreichend lange Öffnungszeiten
  7. Im Wartebereich musst du nicht länger als nötig warten
  8. Der Tierarzt hat eine Notfallsprechstunde außerhalb der Öffnungszeiten eingerichtet

Eine respektvolle Begegnung zwischen dem Tierarzt und deinem Vierbeiner ist sehr wichtig. Nur wenn das Tier Zeit bekommt, eine positive Anbindung an den Arzt zu erhalten, wird eine dauerhafte Behandlung von Erfolg gekrönt sein. Auch dir gegenüber sollte der Tierarzt in München den notwendigen Respekt erweisen und deine Anliegen ernst nehmen. Kompetente und fundierte Beratung ist dabei das A & O. Nur die modernsten und neuesten Behandlungsmethoden sollten in der Praxis zur Anwendung kommen. Diese sind stets darauf ausgerichtet, dem Tier so wenig Belastungen wie möglich zuzumuten. Das ohnehin durch die Erkrankung gestresste Tier sollte die Möglichkeit erhalten, sich zu erholen. Ein guter Tierarzt in Essen wird die Bedürfnisse des Tieres berücksichtigen und sich auf die individuelle Situation mit dem Tier einlassen. Zudem erklärt dir ein guter Tierarzt jeden einzelnen Behandlungsschritt und macht nichts, ohne dein Einverständnis. Er wägt ab, welche Therapiemaßnahmen die sinnvollsten sind und klärt dich über Risiken als auch über die Kosten auf. Solltest du dennoch Zweifel haben steht es dir frei, bei einem anderen Tierarzt eine zweite Meinung einzuholen. Besonders bei anstehenden Operationen kann dieses Vorgehen sinnvoll sein. Auch was die Kosten angeht, musst du alles im Blick haben. Die wenigsten Tierbesitzer haben eine Krankenversicherung für ihr Haustier abgeschlossen. Wenn die Behandlungskosten zu hoch werden, bietet dir ein guter Tierarzt von sich eine Zahlung in überschaubaren monatlichen Raten an. In der Regel erstrecken diese sich über einen Zeitraum von drei Monaten. So kannst du die Behandlungskosten besser stemmen.

 

Münchener Tierärzte schneiden im Ranking gut ab

Bei einem Tierarzt, der für ein freundliches Ambiente sorgt, bist du mit deinem Tier gerne in Behandlung. Dennoch solltest du nicht länger als unbedingt nötig beim Tierarzt warten müssen. Die vielen Eindrücke und Gerüche sind gerade für dein erkranktes Tier eher belastend. Eine gute Tierarztpraxis überzeugt natürlich auch durch freundliches Personal und hinterlässt bei dir einen sauberen und aufgeräumten Eindruck. Eine Notfallsprechstunde für spontane Erkrankungen deines Tieres außerhalb der Öffnungszeiten ist ebenfalls ein Pluspunkt für eine gute Tierarztpraxis. So kannst du auch bei nicht lebensbedrohenden Vorfällen den Arzt deines Vertrauens an dein Tier zur Behandlung lassen. Dein Vierbeiner freut sich bestimmt darüber, dass er in seinem gewohnten Umfeld behandelt werden darf und nicht in eine Tierklinik muss.