Katzen gehören zu den faszinierendsten Haustieren, denn sie vereinen Wildheit und Verschmustheit zugleich. Mit einer Katze zieht ein kleiner Tiger ein, mit ganz eigener Persönlichkeit und individuellem Charakter. Doch nicht jeder ist reif für eine Katze! Warum das so ist, erfährst du hier anhand einer kleinen Checkliste. Mache gleich den Test, ob du reif für eine Katze bist.

Katzen sind keine Mitläufer für nebenher

Katzen gelten als stolz und unabhängig. Dies stimmt nur bedingt, denn Katzen sind auf unsere Fürsorge und Pflege angewiesen, nicht nur im physischen, auch im psychischen Sinne. Daher ist es keine gute Idee, eine Katze so nebenher mitlaufen zu lassen, wenn du grundsätzlich nicht ausreichend Zeit hast, dich um sie zu kümmern.

Checkliste

Wenn du eine Katze aufnehmen möchtest, solltest du bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Prüfe diese anhand der folgenden Checkliste:

  • Ich bin bereit, mich 10 Jahre oder länger (je nach Alter der Katze) um die Katze zu kümmern
  • Ich verfüge über ausreichend finanzielle Mittel, um die Kosten für Krankheiten, Unfälle oder Verletzungen der Katze bezahlen zu können
  • Ich habe genug Platz, so dass ich einer Katze ihr Zuhause mit allem einrichten kann, was sie benötigt
  • Alle Familienmitglieder bzw. der Partner sind mit dem Einzug einer Katze einverstanden
  • Niemand im Haushalt hat eine Katzenhaarallergie
  • Katzenhaare überall in der Wohnung stören mich nicht
  • Ich bin bereit, wertvollen Zierrat und einladende große Zimmerpflanzen wegzuräumen und die Wohnung katzensicher einzurichten
  • Ich habe die Möglichkeit, der Katze einen großen Kratzbaum und diverse Schlafplätze einzurichten
  • Ich habe Platz für ein, eventuell ein zweites Katzenklo
  • Ich bin bereit, mich dem Willen einer Katze unterzuordnen
  • Es ist für mich okay, wenn die Katze in meinem Bett schlafen will
  • Ich habe genug Zeit, mich mit einer Katze zu beschäftigen und mit ihr zu spielen
  • Einer Freigängerkatze kann ich sicheren Freigang gewähren und ihrem Wunsch nach plötzlichem Meinungswechsel, ob sie denn nun raus oder rein möchte, nachkommen
  • Schon vor der Anschaffung möchte ich alles über Katzen lernen, damit ich sie rundum glücklich machen kann
  • Ich bin mit ganzem Herzen ein Katzenmensch.

Ein Ja zur Katze

Das eine oder andere kannst du mit einem Augenzwinkern betrachten, aber im Großen und Ganzen sind dies wichtige Punkte, die du mit einem „Ja“ abhaken musst, damit sich eine Miezekatze bei dir wohlfühlt und ihr beide eine lange Freundschaft eingehen könnt. Fallen dir weitere Punkte ein? Dann mach mit in unserem Netzwerk, schau in unserer Katzengruppe vorbei und treffe dort viele liebe Katzenmenschen.

Interessant für dich?

Insidertipps und reger Austausch über das, was dir am Herzen liegt.

...und tierisch mitdiskutieren!

Über den Autor / die Autorin → Petra Schulz HPC-Team Administrator
Als Redakteurin kümmere ich mich um das Magazin des HPC und schreibe Beiträge und Reportagen. 🙂

6 Tipps zum schöneren Gassi gehen

Welcher Hund passt zu dir?
Kennst du die beliebtesten Hundesportarten?

Finde es in unserem neuen Hundemagazin heraus: kostenfrei und unverbindlich. Registriere dich für unseren Newsletter und erhalte als Dankeschön den Downloadlink zum eBook.

Pfote drauf!

Es hat geklappt! Du bekommst eine E-Mail von uns.