Wenn du eine oder mehrere Katzen hast, wirst du deine Freizeit wahrscheinlich am liebsten mit ihnen zusammen verbringen. Doch mancher Dosenöffner verspürt mitunter doch den Wunsch, einmal in den Urlaub zu fahren oder muss aus anderen Gründen eine Weile verreisen. Damit deine Katze während dieser Zeit gut betreut wird, kannst du sie in einer Katzenpension unterbringen.

Was ist eine Katzenpension?

Eine Katzenpension beherbergt für eine gewisse Zeit Katzen, weil deren Halter in den Urlaub fährt, beruflich verreisen oder ins Krankenhaus muss. Nicht immer stehen während dieser Zeit Freunde oder Familie zur Verfügung, um die Katze Zuhause zu betreuen. Die Art der Unterbringung in der Katzenpension ist den Haltungsbedingungen deiner Katze angepasst, d.h. Einzelkatzen leben dort allein oder entsprechend in einer passenden Gruppe.

Wie kann eine Katzenpension auf Freigang eingehen?

Falls deine Katze Zuhause Freigang bekommt, fragst du dich sicher, wie dies in einer Katzenpension umgesetzt wird. Denn natürlich kann eine Gast-Katze dort nicht einfach nach draußen gelassen werden. Deswegen verfügen gute Katzenpensionen über ein gesichertes Freigelände. Solch ein Katzengarten mit interessanten Büschen, Pflanzen und Klettermöglichkeiten kommt einer natürlichen Umgebung sehr nahe.

Was sind Merkmale einer guten Katzenpension?

Wenn du deine Katze schon für eine Weile in fremde Obhut geben musst, möchtest du natürlich sicherstellen, dass sie sich rundum wohl fühlt und bestens versorgt ist. An folgenden Merkmalen kannst du eine gute Katzenpension erkennen:

  • Umfangreiche Sachkunde und Katzenerfahrung des Betreibers
  • Sauberkeit im Innen- und Außenbereich
  • Individuelle Unterbringung je nach Vorliebe der Katze
  • Es werden nur geimpfte Katzen ohne ansteckende Krankheiten aufgenommen
  • Gast-Katzen und -Kater müssen kastriert sein
  • Es gibt einen Unterbringungsvertrag zwischen Halter und Pension
  • Du kannst dein eigenes Katzenfutter mitbringen
  • Deine Katze erhält notwendige Medikamente
  • Streicheleinheiten, Fellpflege und Spielstunden gehören mit dazu
  • Harmonische Zusammenstellung der Katzen-Gruppe

Was kostet der Aufenthalt in einer Katzenpension?

Die Preise variieren je nach Art und Umfang der Unterbringung und eventueller Zusatzleistungen. Auch spielt es eine Rolle, ob du dein Futter mitbringst oder deine Katze mit dem in der Katzenpension verwendeten Futtersorten gefüttert wird. Der Preis pro Tag und Katze liegt damit ungefähr zwischen 10 und 25 Euro.

Fazit

Auch wenn Katzen sehr an ihrer Umgebung und ihren Bezugspersonen hängen, kann die temporäre Unterbringung in einer liebevoll geführten Katzenpension eine gute Wahl sein. Deine Katze bekommt sicher interessante Anregungen und kann neue spannende Erfahrungen machen. Vereinbare am besten einen oder zwei Probetage in der Katzenpension deiner Wahl und beobachte anschließend das Verhalten deiner Katze.

Interessant für dich?

Insidertipps und reger Austausch über das, was dir am Herzen liegt.

...und tierisch mitdiskutieren!

Über den Autor / die Autorin → Petra Schulz HPC-Team Administrator
Als Redakteurin kümmere ich mich um das Magazin des HPC und schreibe Beiträge und Reportagen. 🙂
%d Bloggern gefällt das: