Katzen lieben Freigang, doch nicht immer ist es möglich, dem Stubentiger diesen zu gewähren. Manche Gegenden sind potenziell gefährlich durch Straßenverkehr und manche Katzen sind aufgrund von Krankheiten oder Handicaps drinnen sicherer aufgehoben. Damit eine Katze jedoch Sonne und Frischluft sicher genießen kann, gibt es interessante Möglichkeiten: einen Katzenbalkon oder ein Balkonnetz.

Sicherheit geht immer vor

Katzen sind neugierige Haustiere und erkunden – je nach Persönlichkeit – einfach alles. Dies musst du bei all deinen Planungen stets berücksichtigen. Viele Katzenfreunde kippen beispielsweise ihre Fenster, um ihrer Samtpfote ein wenig Frischluft um die Nase zu gönnen. Doch dies ist außerordentlich gefährlich, denn Katzen können in den offenen Fensterspalt hineinklettern und darin hängen bleiben. Schon manch eine unbeobachtete Katze ist auf diese Weise tragisch ums Leben gekommen. Lasse daher deine Katze niemals mit gekippten Fenstern allein zu Hause. Lüfte allenfalls, wenn du daheim bist, und achte darauf, dass deine Katze nicht im Fensterspalt steckenbleibt oder gar nach draußen entkommt.

Freiheit über einen Katzenbalkon

Damit deine Katze Frischluft bekommt und ihre Umgebung zudem besser beobachten kann, gibt es so genannte Katzenbalkone. Diese werden außen am Fenster angebracht und sind zu allen Seiten mit einem engmaschigen Gitter und festem Boden gesichert. Ein Katzenbalkon wird extra für das betreffende Fenster angepasst und lässt sich ohne Bohren befestigen. So kannst du ihn rückstandslos und leicht wieder abbauen, was für Mietwohnungen wichtig ist. Als geschickter Bastler kannst du einen Katzenbalkon mit wetterfesten Materialen auch selber bauen. Je nach Größe kannst du dein Katzenbalkon für die Katze schön gestalten, beispielsweise mit einem weichen Kissen, einem Topf mit Katzengras oder einer ungiftigen Pflanze.

Ein katzensicherer Balkon

Wenn du einen Balkon hast, ist dieser ein idealer Aufenthaltsort für deine Katze. Dort kann sie in der Sonne baden, Frischluft genießen und die Nachbarn beobachten. Das A und O ist auch hier die Sicherung mit einem guten Netz. Dieses muss rundum und lückenlos um den Balkon herum angebracht werden. Es gibt Fertignetze zu kaufen oder aber auch speziell angefertigte Netze für deinen Balkon. Lasse dich von einem Fachmann beraten, damit wirklich kein Schlupfloch entsteht, durch das deine Katze entwischen oder sich daran verletzten kann. Gestalte auch den Balkon angenehm für deine Katze mit am besten erhöhtem Schlafplatz, Pflanzen oder einem Kratzbaum. Deiner Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

Fazit

Auch ohne unkontrollierten Freigang nach draußen kannst du deiner Katze mit einem Katzenbalkon oder einem gesicherten Balkon ein wenig Abwechslung und ein Sonnenbad verschaffen.