Es gibt viele Katzenspielzeuge, in denen Katzenminze enthalten ist. Der Geruch von mit Katzenminze gefüllten Stoffmäusen und Kissen versetzt Katzen in pures Verzücken. Doch warum ist das so? Warum eigentlich stehen Katzen so auf Katzenminze?

Die Katzenminze

Katzenminze ist eine Staudenpflanze, die sehr gut auch in unseren Breitengraden gedeiht. Sie beinhaltet rund 250 Unterarten, wobei die Sorte „Nepeta Cataria“ als echte Katzenminze aufgrund ihres ausgeprägten Geruchs bezeichnet wird. Auch der englische Begriff „Catnip“ ist recht geläufig. Neben unseren Hauskatzen fahren übrigens auch Wildkatzen anderer Kontinente auf den Duft der dort wachsenden Sorten ab. Bleiben wir bei der hiesigen Sorte Nepata: Diese enthält zwei besondere Wirkstoffe, Actinidin und Nepetalacton. Diese schützen in erster Linie die Pflanzen vor Angriffen von Insekten oder Vögeln und übt gleichzeitig eine große Anziehungskraft auf Katzen aus.

Wie wirkt Katzenminze auf Katzen?

Wenn du einer Katze ein Spielzeug mit Catnip gibt, kannst du ein lustiges Schauspiel erleben. Manche Katzen lecken verträumt daran oder kuscheln damit, wälzen sich darauf herum, halten es leidenschaftlich mit den Pfoten fest und drücken ihre Nase hinein. All dies wird von zufriedenem Schnurren begleitet. Eher träge Katzen kannst du mit dem Minzduft zum Spielen, Bewegen oder Erkunden ihres Kratzbaumes anregen. Halter von eher nervösen Katzen berichten, dass Katzenminze in diesen Fällen eher beruhigend wirkt. Wie heftig eine Katze auf Katzenminze reagiert, ist individuell unterschiedlich. Forschungen haben ergeben, dass sich Katzenminze rasse-, geschlechts- und altersunabhängig ihrer Beliebtheit erfreut.

Wie kannst du Katzenminze noch nutzen?

Da der Duft von Catnip so betörend auf Katzen wirkt, kannst du diesen noch zu anderen Zwecken als nur zur Förderung des Spieltriebs nutzen:

  • Mit Minz-Sprays besprühte Gegenstände (Körbchen, Schlafplatz, Kratzbaum) nutzt die Katze lieber
  • Katzenminze kann die Vergesellschaftung von sich fremden Katzen unterstützen
  • Beim Transport zum Tierarzt o.ä. wirkt Katzenminze in der Box beruhigend
  • Muss die Katze umziehen, verhilft ihr der Duft im neuen Zuhause zu mehr Wohlbefinden

Besteht die Gefahr von Anhängigkeit?

Der oft völlig entrückte Gesichtsausdruck einer Katze im Catnip-Rausch kann die Befürchtung nahelegen, dass die Katze von diesem Duft abhängig werden könnte. Diese Befürchtung ist jedoch unbegründet. Meist hören die Katzen von selbst wieder mit dem Spielen mit ihrem Minze-Spielzeug wieder auf und lassen es oft tagelang unbeachtet liegen. Damit Spielsachen generell für Katzen interessant bleiben, räumst du sie bei Nichtbenutzung am besten weg und holst sie nach Gutdünken wieder hervor.

Katzenminze selbst pflanzen

Nepeta Cataria ist pflegeleicht und gedeiht sehr gut in unseren Gärten. Wenn du die Möglichkeit hast, wähle einen sonnigen Standort für die hübsche Pflanze mit den weiß-blauen Blüten. So kannst du die Blüten und Blätter ernten und zum Beispiel in ein Säckchen oder einen Strumpf füllen und deiner Katze anbieten.

Interessant für dich?

Insidertipps und reger Austausch über das, was dir am Herzen liegt.

...und tierisch mitdiskutieren!

Über den Autor / die Autorin → Andrea Schubert
Ich liebe Tiere sehr und hatte Kaninchen, Meeris, Hunde, Katzen und ein Pferd. Vor einigen Jahren habe ich bereits Beiträge für ein Haustier-Printmagazin geschrieben.