Jeder wünscht sich einen frischen Atem. Denn Mundgeruch kann nicht nur auf gesundheitliche Probleme hinweisen, sondern auch für die Mitmenschen sehr unangenehm sein. Doch wie ist es, wenn die Katze Mundgeruch hat? Hat die Katze Mundgeruch, und das recht intensiv und dauerhaft, solltest du den Ursachen auf den Grund gehen.

Wie viel Mundgeruch ist normal?

Ein gewisser leichter Eigengeruch aus dem Maul der Katze ist völlig normal. Vor allem, wenn sie gerade gefressen hat, riecht ihr Atem natürlich nach ihrem Futter. Wachsam solltest du jedoch werden, wenn es aus dem Maul deiner Katze dauernd oder in kurzen Abständen faulig riecht. Dies kann ein Hinweis auf zumeist eine dieser drei Ursachen ein:

  1. Minderwertiges Futter
  2. Zahn- oder Zahnfleischprobleme
  3. Weitere gesundheitliche Störungen

Ursache 1: Minderwertiges Futter

Wer eine Katze hat, weiß, dass die Suche nach dem perfekt gesunden Katzenfutter äußerst schwierig ist. Die meisten Futtersorten enthalten zu wenig hochwertiges Fleisch und zu viele Zusatzstoffe wie Konservierungsstoffe, Zucker, Getreide usw. Dies betrifft sowohl Nass- als auch Trockenfutter. Falls du also minderwertiges Futter gibst, kann deine Katze Mundgeruch und außerdem noch Allergien bekommen. Verstärkt wird dies noch, wenn Futterreste zwischen den Zähnen hängenbleiben und sich dort Bakterien bilden. Vor allem Trockenfutter wird diese Eigenschaft gern nachgesagt. Achte darauf, dass du hochwertiges Futter gibst und deine Katze ausreichend Wasser trinkt. Womöglich hilft es, auf BARF umzusteigen, falls deine Katze zu Mundgeruch und Futterunverträglichkeiten neigt.

Ursache 2: Zahn- oder Zahnfleischprobleme

Zahnsteinbefall gehört zu den häufigsten Gründen für einen Tierarztbesuch mit der Katze. Wird der Zahnstein nicht entfernt, können sich Entzündungen am Zahnfleisch bilden, welches bei der Katze Mundgeruch verursacht. Deswegen ist es wichtig, dass du regelmäßig selbst einen Blick auf die Zähne deiner Mieze wirfst. Falls dies nicht möglich ist und sie sich mit Zähnen und Klauen wehrt, lasse das Gebiss routinemäßig beim Tierarzt prüfen – in jedem Fall, wenn du bei deiner Katze anhaltenden Mundgeruch wahrnimmst. Denn Entzündungen am Zahnfleisch oder kranke Zähne sind schmerzhaft und können der Katze Probleme beim Fressen bereiten.

Ursache 3: Weitere gesundheitliche Störungen

Es gibt weitere Ursachen, die bei der Katze Mundgeruch verursachen können. Nierenerkrankungen, Diabetes oder Wurmbefall können schlechten Atem beim Stubentiger verursachen. Selbstredend, dass du deine Katze bei solchem Verdacht dem Tierarzt vorstellst.

Zusammenfassung: Tipps zur Vorbeugung von Mundgeruch bei der Katze

Diese Tipps solltest du auf jeden Fall beachten:

  • Gib deiner Katze nur hochwertiges Futter mit hohem Fleischanteil und ohne Zusatzstoffe.
  • Kontrolliere regelmäßig Zähne und Zahnfleisch deiner Katze.
  • Entwurme deine Katze bei Bedarf. Tipps zum richtigen Entwurmen findest du hier.
  • Vermeide Übergewicht bei deiner Katze.
  • Lasse dich hinsichtlich sinnvoller Zahnpflege für deine Katze tierärztlich beraten.

Interessant für dich?

Insidertipps und reger Austausch über das, was dir am Herzen liegt.

...und tierisch mitdiskutieren!

Über den Autor / die Autorin → Petra Schulz HPC-Team Administrator
Als Redakteurin kümmere ich mich um das Magazin des HPC und schreibe Beiträge und Reportagen. 🙂